Port Hope

Dies ist ein RPG-Forum, das in der fiktiven Stadt Port Hope spielt
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Sonntag der 31.7. Nacht (19.00- 6.00 Uhr)
Wilde Schießerei und anschließender Brand zerstören Nachtclub Headquarters, Anzahl der Opfer bisher unbekannt, die Polizei ermittelt

Teilen | 
 

 Die Stadtviertel

Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Die Stadtviertel   Fr Aug 12, 2011 11:19 pm

Die Stadtviertel:

City:
In der City gibt es nur wenige Wohnflächen, man findet eher Büros, Verwaltungsgebäude und Geschäfte, für die Touristen gibt es auch einige, teure Hotels. Wohnungen in diesem Bereich sind klein und verdammt teuer. Die Geschäfte gehören zu den teuersten der Stadt, da hier die Mieten auch extrem hoch sind.

Uptown:
In Uptowm findet man mehrere Appartmentkomplexe von gehobenem Standard, es gibt wenige Geschäfte, aber schicke Restaurants und im Bereich, der an den Business District grenzt stehen einige Hotels, die hauptsächlich von Kongressteilnehmern genutzt werden. Hier findet man auch die Trimainer Highschool.

Downtown:
Eines der Viertel für die ärmeren Teile der Bevölkerung. In Downtown lebt neben der Unterschicht, auch weite Teile der unteren Mittelschicht. Hier befindet sich die Vergnügungsmeile der Stadt und direkt in den Gassen dahinter, bekommt man, was immer man will. Obwohl die Polizei weiß, was hier los ist, hat sie hier nicht viel zu sagen und kommt auch nicht häufig vorbei. Downtown ist der Kriegsschauplatz der verschiedenen Verbrechensorganisationen.

French Quarter:
Das French Quarter ist der älteste Teil der Stadt, hier landeten die ersten, französischen Siedler. Das Viertel lockt die meisten Touristen an. Es gilt auch als kulturelles Zentrum, einige Museen und Galerien sind hier beheimatet. Hier ist auch der erste Friedhof der Stadt zu finden. Da der Grundwasserspiegel recht hoch ist, liegen alle Gräber oberirdisch. Die Mausoleen sind auch bei den Besuchern der Stadt beliebt.

Business District:
Im Business Viertel findet man hauptsächlich Büros und Banken, sowie Geschäfte und Restaurants. Die wenigen Wohnkomplexe sind bezahlbar, aber ohne große Extras.

Little China:
Ein kleines Viertel in dem ein Großteil der asiatischen Bevölkerung wohnt. Es gibt viele kleine Restaurants und Läden. Asiatische Touristen wohnen oft auch hier. Es gibt viele Bewohner hier, die nicht einmal englisch sprachen können.

Harbour:
In diesem Bereich findet man beide Häfen. Den Frachthafen und auch den Yachthafen. Im Bereich des Yachthafen ist es ordentlich und an der Strandpromenade sind auch edle Häuser zu finden. Im Bereich des Frachthafens ist es dreckig und eher schäbig. Es gibt viele Lagerhallen und auch Kühlräume sowie weiterverarbeitende Fabriken. Die Häuser im Einzugsgebiet des Frachthafens sind billig und meist Unterstandard.

Iron District:
In diesem Viertel stehen Fabriken und Verarbeitungsanlagen. Die Fabriken haben auch Wohnkomplexe hochgezogen, in denen hauptsächlich ihre Mitarbeiter wohnten. Für Angestellte waren die Wohnungen recht günstig. Am Rand des Districts ist die Wisteria Mall, die größte Mall von Port Hope.

Favela:
Das Favelagebiet liegt um die ehemalige Americana Mall herum, die vor fünf Jahren einem Brand zum Opfer fiel. Durch die fehlenden Gelder, wurden die Ruinen des Brandes nicht geräumt. Durch die Ruinen sanken die Immobilienpreise und das Viertel sank immer tiefer ab. Auch die übrigen Gebäude wurden schon längere Zeit nicht mehr renoviert und so leben nur noch wenige Leute in der Gegend. Allerdings gibt es auch nur noch wenige Häuser, für die überhaupt Miete gezahlt werden muss.

Tulane:
Das Viertel besteht hauptsächlich aus dem Universitätsgelände. Ansonsten gibt es viele Studenten WG´s und Bars, sowie Clubs. Die Preise sind bezahlbar, aber die Qualität nicht immer herausragend.
Suburbs:
Vororte umgeben den gesamten Innenstadtbereich. Dort leben meist Familien mit Kindern. Es gibt Häuser in sämtlichen Gehaltskategorien. Es gibt fast ausschließlich Einfamilien- und Reihenhäuser.

Lake District:
Das Viertel in dem die alten wohlhabenden Familien wohnen. Im nördlichen Teil des Viertels stehen Villen, die meist von privatem Wachpersonal bewacht werden. Es gibt kaum Geschäfte und auch nur wenig Restaurants. Auch hier gibt es noch Polizeistreifen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://port-hope.forumieren.com
 
Die Stadtviertel
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Port Hope :: Rathaus :: Zimmer 101- Anmeldung :: Informationen-
Gehe zu: